Freitag, 08.Juli
Bavariumdarter II vs. Bam Oida 8 : 10
Bam Oida glückt die Revanche

Mit dem Schwung von der Autobahn und der umgewandelten Bremsenergie von "Mücke" legten die Hengersberger Dartfreunde aus dem King´s gleich voll los und waren ruckzuck vier Spiele vorne. Erst dann kamen unsere Kaiser-Schützlinge besser rein, glichen nicht nur aus, sondern drehten zunächst die Partie. Das hielt aber nicht lange, denn die Gäste gaben im Endspurt nochmal richtig Gas. So richtig spannend wurde es dann beim Stande von 8 : 8. Da gab Kristina Kufner in einem prima Duell mit "Charly", der heute aushelfen musste, durch einen Klasse-Check und damit Sieg im Entscheidungssatz die Vorlage für Kapitän Robert Preis. Der lieferte sich ein hart umkämpftes abschließendes Spitz-auf-Knopf-Duell mit Wastl Bavarium, der seinen Matchdart für ein Sudden Death ums Loch verfehlte. Und schon war´s vorbei, denn Robert ließ es postwendend läuten.
Ein richtig schöner, gemütlicher und freundschaftlicher Dartabend, der nie langweilig wurde.


Samstag, 18.Juni
BZO: "Legionäre" liefern nächsten Kracher
Nichts für schwache Nerven, der heutige Fight in Zwiesel. Da war alles drin. Das Hinspiel hatten die Legionäre, die heute ohne den erkranktenKarl Mühlbauer antraten, bereits als Liga-Überraschung im SD für sich entscheiden können. Und heute folgte das Spiegelbild. Die in starker Form auftrumpfenden Gastgeber um Kapitän Afzal Mohammed hielten die Aufsteigertruppe zunächst immer etwas auf Distanz und konnten im Mittelabschnitt durch eine bärenstarke Viererserie davonziehen. Dann kippte die Partie, denn das Team von Klaus Soukup bekam sozusagen die zweite Luft. Martin Weber & Co konterten mit einem unglaublichen Fünferpack in Folge. Ein Schlagabtausch der Sonderklasse. Getreu dem Motto "Und ewig grüßt das Murmeltier" - standen sich die beiden Mannschaften schließlich im Sudden Death gegenüber. Rest 156 - Albert Petzold am Zug - und der überragende Hammercheck bedeutete die nächsten zwei, sicher nicht unbedingt erwarteten Punkte auf dem Legionärskonto. 


Samstag, 18.Juni
"Zweite" zeigt tollen Kampfgeist
Aus 4:8 wird ein Sieg im SD

Die "Jägermeister" von Kapitän Christian Christian Straßer waren drauf und dran, dem Team von Dieter Kaiser eine klare Niederlage zuzufügen. Beim Stande von 4 : 8 aus Sicht der Gastgeber sah es überhaupt nicht mehr gut aus für die Bavariumdarter, die bis dahin mit der beeindruckenden Check-Qualität der Gäste nicht mithalten konnten. Irgendwie riss dann aber der Faden bei den Lallinger Gästen, während die B II Darter immer mehr in Fahrt kamen. "Wastl" Stiglmaier brachte dann seine Farben mit einem blitzsauberen Auftritt ins Sudden Death. Und dieses Dart-Elfmeterschießen, die hinreichend bekannte Mischung aus Nerven und Glück, brachte letztlich den Blauhemden zwei wichtige Punkte. 


Samstag, 18.Juni
Crackpots knacken unsere Erste im SD
Das Abschiedsspiel mit "Girgl" Philipp Weiss), der heute seine beiden letzen Spiele für das Team siegreich beendete und dabei einen schönen 108er Check ablieferte, war ein ständiges Auf und Ab. Die Truppe vonMarkus Häfner startete stark und schien nach einer 5:1 Führung auf einen Sieg hinzusteuern. Es kam anders, den die Gäste um Kapitän Thomas Augustin wurden immer besser, glichen aus und zogen dann auf 9:6 davon. Den Bavariumdartern schienen die Felle davon zu schwimmen, aber auf einmal lief´s wieder und dann standen sie alle für das Sudden Death am Board. Die Stephansposchinger Darter waren da etwas weniger nervös, und holten sich so den Sieg.


Donnerstag, 16.Juni
"Girgl" zieht´s zurück nach Köln
Unser Spieler der "Ersten", Philipp Weiss, ein echter Kölscher Jung verlässt den Verein. Girgl, der hier in Deggendorf bei der Bundespolizei seine Ausbildung zum Waffenmechaniker absolviert hat, kehrt in seine Heimat zurück. Seine "Karriere" bei den Bavariumdartern begann rein zufällig. Eigentlich war er nur regelmäßig zum Essen beim Charly. Und irgendwann warf er dann seine ersten Darts überhaupt.
Quasi aus dem Nichts zu einer Punktebank in der "Ersten" - sein Talent ist auffällig.
Heute verabschiedete sich Girgl zünftig mit einem 30-Liter-Fassl im Rahmen eines gemütlichen Grillfestes draußen vor´m Bavarium.
Zum Abschluss überreichte ihm Vorstand Jürgen Schwebel einen Erinnerungspokal.
War ein schönes Jahr mit dir, Girgl !
Mach in Köln fleißig weiter - du hast es drauf !
Deine Bavariumdarter


Samstag, 28. Mai
Bavariumdarter II mit starkem Auftritt
Calimeros - B II  5 : 13
Die Calimeros lieferten der Truppe von Dieter Kaiser im Red Dream zwar ein heißes Gefecht, konnten aber den deutlichen Erfolg unserer "Zweiten" nicht verhindern. Das Ergebnis täuscht allerdings etwas über den Spielverlauf, denn ein ums andere Mal fiel die Entscheidung erst im dritten Spiel. Das beste Beispiel war das spannende Duell zwischen Schwitz Daniel und Sandra Hartl, wobei das Kampfküken einen 15er Rest mit mit dem ersten Dart auf Triple 5 auscheckte. Da kann man als Gegner einfach nichts machen. 


Samstag, 28. Mai
Formkrise bei der "Ersten"
Zick Zack Tigers - B II  10 : 8
Das heutige Spiel in Straubing bei den Zick Zack Tigers würden die Mitstreiter von Markus Häfner am liebsten vergessen. Es hakelte vom Start weg und und so liefen die Blauhemden ständig einem deutlichen Rückstand hinterher. Chilly GabyMarkus Seel & Co kamen dann nach einem 9:5 Rückstand zwar nochmal ran, mussten dann aber letztlich den Gastgebern den verdienten Dreier überlassen. 


Samstag, 21.Mai
"Erste": 13:5 Sieg gegen Bull Tigers nach Stotterstart
In der Anfangsphase gab´s doch ziemlich lange Gesichter in der Truppe von Markus Häfner, denn die Straubinger Gäste, die bisher in der Liga noch nicht in Schwung gekommen sind, spielten richtig gut und lagen kurz vor der Halbzeit auch verdient mit 5:3 in Führung. Bei unseren Blauhemden, die ohne Punktebank "Girgl" antraten, lief es bis dahin einfach nicht. Doch dann riss bei den Gästen der Faden, während Chilly GabyMarkus Seel & Co. immer besser in die Partie reinkamen und alle folgenden 10 Spiele auf der Habenseite verbuchen konnten. Die Mannschaft freute sich dabei besonders für Dart-Urgestein Hansi Häfner, der heute von Beginn an spielte, 3 Siege landete und damit bewies, dass er nichts verlernt hat.


Samstag, 21.Mai
"Zweite" muss sich starken Pokerfaces beugen
Bavariumdarter II - Pokerfaces III  8 : 10
Dieter Kaiser und seinen Mitstreitern war klar, dass heute die Trauben hoch hängen. Die Pokerfaces, deren erklärtes Ziel der Aufstieg ist, liegen immerhin in Lauerstellung zum Tabellenthron. Dass dies kein Zufall ist, zeigten sie dann auch gleich recht deutlich und zogen ordentlich davon. Vierte und fünfte Runden waren da keine Seltenheit. Doch mit der Zeit steigerte sich unsere Mannschaft gewaltig und lieferte dem Team von Kapitän Markus Fest einen sehenswerten Schlagabtausch bis zum 8:8, für das Sandra Hartl mit mit einem prima Auftritt sorgte. Für die dann verlorenen zwei letzten Partien muss sich keiner der Bavariumdarter schämen, denn da unterstrichen die Darter vom Jägerstüberl mit Bilderbuch-Checks ihre Titelambitionen.


Samstag, 30.Apri
LEGIONÄRE siegen im Aufsteigerduell
Legionäre - El Toro: 13 : 7
Den Mannen von Hubse war klar, dass die Trauben im Bavarium hoch hängen. Schließlich schrammte die starke Aufsteigertruppe von Klaus Soukup zuletzt auswärts bei den Spitzbuam haarscharf an einer Sensation vorbei, als sie dort bereits 9:8 führten, sich aber letztlich doch noch mit 11:9 beugen mussten. Heute musste El Toro Kapitän Markus Huber darüber hinaus mit einer Rumpftruppe antreten. Sein Team kam gegen Martin Weber & Co erstmal überhaupt nicht ins Rollen, während die Legionäre ihren Höhenflug fortsetzen konnten. Erst ab Mitte der Partie zeigten die El Toro, was sie drauf haben, konnten allerdings am deutlichen und verdienten Sieg der Gastgeber nichts ändern. 


Samstag, 30.April
"Zweite" liefert bärenstarkem Auftritt
Bam Oida - B II: 6 : 12
Das heutige Duell der Bam Oida von Robert Preis gegen die B 2 von Kapitän Dieter Kaiser sen. stand klar im Zeichen der in einer Bombenform auftretenden Blauhemden. Dabei präsentierten sich die Hausherren beileibe nicht schwach und lieferten dem Tabellennachbarn einen heißen Fight. So z.B. Bam Oida Nachwuchs Kristina Kufner. Das Mädel hämmerte ein ums andere Mal über 100 Punkte ans Board und hätte heute auch so manchem alten Hasen das Fürchten gelehrt. Aus der durchwegs starken Kaiser-Truppe ragte diesmal eindeutig KampfkükenSandra Hartl heraus, die heute den Killer-Modus eingeschaltet hatte, mit 5 Erfolgen das Maximum holte und dabei phänomenal checkte.  


Samstag, 30.April
"Erste": Starker Endspurt bringt den Dreier
Silvermoon 3 - Bavarariumdarter 1  7 : 11
Es war ein schöner Dartabend bei den zünftigen und netten Gastgebern, den Silvermoon 3 im Heimatstüberl. Die Mettener Lederhosen-Darter machten der Truppe von Markus Häfner das Leben so richtig schwer. Erst kurz vor der Ziellinie konnten dann Chilly Gaby, Girgl Philipp Weiss,Matthias Baumann und Markus Seel noch zulegen und machten mit drei Siegen in Folge den Sack zu. 


Samstag, 16. April
"Zweite" muss Federn lassen
B II - Los Krachos  7 : 11
Eigentlich war es ein Schlagabtausch auf absoluter Augenhöhe, wenn man die ersten beiden und die letzte Runde betrachtet. Die waren nämlich völlig ausgeglichen. Aber dazwischen lag die ominöse vierte Runde - die brach der Mannschaft von Dieter Kaiser das Genick, denn da verbuchten die Auerbacher Gäste von Kapitän Simon Stiglmeier alle Spiele auf ihr Konto. So blieb der B II nur noch, Tscherno und seinen Leuten zum verdienten Sieg zu gratulieren. 


Samstag, 16. April
Knappe Niederlage für die "Erste"
B I - Weißbräu Fighters  8 : 10
Eigentlich war´s ein wunderschöner freundschaftlicher und stimmungsvoller Dartabend, wenn da nicht zum Schluss die Gäste die Punkte entführt hätten. Wieder mal war der Kapitän der Blauhemden, Markus Häfner arbeitstechnisch verhindert, und der fehlt halt einfach. Trotzdem lieferten Chilly Gaby und ihre Mitstreiter den Bogener Gästen, die ja bekanntlich eine Stahl-Dengler-Familientruppe mit gefühlt jahrhundertealter Tradition ist, einen guten Fight. Unterm Strich war das Team von Alexander Hartl einfach einen Tick besser. 


Samstag, 09. April
LEGIONÄRE - Jacky Darts 11 : 10
Sudden-Death-Krimi mit Happy End
Auch der dritte Heimauftritt gegen eine der etablierten BZO-Mannschaften war das Zuschauen wert. Die heutige Partie gegen die Zwieseler Jacky Dart´s kann man vom Verlauf her getrost als "Fingernagel-Beiß-Spiel" titulieren. Nach zunächst zähem Beginn auf beiden Seiten entwickelte sich ein rasantes Duell auf Augenhöhe mit allen Höhen und Tiefen des Darterdaseins. Nach der Halbzeit nutzten die Gäste um Kapitän Mohammed Afzal eine kurze Schwächephase der Schützlinge von "Capitano" Klaus Soukup und erarbeiteten sich einen Zwei-Punkte-Vorsprung. Das sah dann in der Folge nicht so gut aus für den Aufsteiger, denn Michael Müller & Co. waren drauf und dran, den Vorsprung über die Ziellinie zu bringen und führten 10 : 8. Die letzten beiden Spiele lebten nur noch von der Spannung, und da gelangen Kapitän Christian Kaufmannund Andreas Wühr in beiden Fällen ein 3:2 Erfolg und somit war ein Sudden Death fällig. 
Auch da ging´s Spitz auf Knopf - auf einmal war alles ganz still im Bavarium. Der Matchdart war dem heutigen Kapitän Christian Kaufmann vergönnt, der auch zuvor schon beeindruckende Auftritte hingelegt hatte.


Samstag, 09. April
"Erste" wieder in Fahrt
DCF Crackpots - B I  6 : 12
Die Personalnot ist überstanden, weil heute nur Punktebank "Girgl" fehlte. Gleichzeitig kann die B 1 mit Kapitän Markus Häfner einen Neuzugang verzeichnen, denn Wiedereinsteiger Matthias Baumann ( "Mighty" ) ist seit heute zur Freude des Teams mit "am Board". Bei den netten Gastgebern, den Crackpot um Käptn Thomas Augustin in der Freiheit in Stephansposching zeigten sich die Schützlinge von Markus Häfner gut erholt von der letzten Niederlage und lieferten einen richtig guten Auftritt. Chilly Gaby avancierte heute mit 5 Siegen zur "Mrs. Maximum" und Markus Seel legte einen blitzsauberen 10-Darter hin.


Samstag, 09. April
Dämpfer für Bavariumdarter II
Jägermeister I - B 2  11 : 7
In Lalling bei den Jägermeister I mussten die Mitstreiter von Dieter Kaiser sen. heute im Spitzenspiel ihre erste Saisonniederlage hinnehmen. Es sah lange Zeit nach einer knappen Kiste aus, zumindest bis zum Stand von 7 : 6 für die Bavariumdarter. Dann schalteten Christian Straßer und seine "wer-wenn-nicht-wir" Truppe auf einmal den Turbo ein, während bei unseren B II - Dartern der Faden komplett riss, und sicherten sich mit 5 Spielen in Folge einen verdienten Dreier.


Samstag, 02. April
LEGIONÄRE lassen aufhorchen !
BZO: Legionäre - DC Regen  11 : 9
"Für uns ist die Hinrunde eine reine Lernphase" - so die Ansage von "Capitano" Klaus Soukup vor dem Spiel. Unterm Strich haben seine Mannen die heutige Lernphase 3 mit einem tollen Erfolg absolviert. Dabei sah es anfangs garnicht so gut aus für Martin Weber (Stupse) & Co, die sich aber durch den schnellen Rückstand nicht entmutigen ließen. Im weiteren Verlauf entwickelte sich die Partie gegen die Truppe von Stefan Peschl zu einem absolut sehenswerten und hochspannenden Duell. In insgesamt 7 Spielen fiel die Entscheidung erst im fünften Satz. Nach der Halbzeit konnten sich die Aufsteiger einen kleinen Vorsprung erarbeiten, den sie letztendlich über die Ziellinie brachten. Gratulation zu diesem unerwarteten Erfolg !


Samstag, 02. April
Bavariumdarter II bleiben Tabellenführer
Friends - BD II  9 : 10 (Sudden Death)
Bei den punktgleichen Friends ging´s heute voll zur Sache, wobei die Mannschaft von Dieter Kaiser eine 4:2 Führung der Schützlinge von Meli Arnold mit einer tollen Fünferserie umdrehen konnte. Nun bekamen die Friends sozusagen die zweite Luft und alles war wieder offen. 20 : 21 Sätze - das sagt alles. Im Sudden Death hatten unsere Blauhemden das glücklichere Händchen und dürfen sich somit weiter über Platz 1 freuen. 


Samstag, 02. April
"Erste" in Notbesetzung chancenlos
The Flames II - Bavariumdarter I  13 : 5
Das Gastspiel der Mannschaft von Markus Häfner bei den Flames II in Edenstetten stand unter schlechten Vorzeichen, denn man musste mit einer Rumpftruppe antreten - u.a. war der "Käptn" nicht mit an Bord. Bei den netten Gastgebern war dann im Endeffekt nichts zu holen, wobei die "Erste" bis zum Schluss um jeden Punkt kämpfte. Dabei musste auch "Meli" Melanie Häfner) notgedrungen ihr erstes Ligaspiel entsprechend aufgeregt bestreiten, hielt sich aber wacker !


Samstag, 19.März 2016
Bavariumdarter II vs. Calimeros  15 : 3
Bavariumdarter II voll in der Spur !
Natürlich darf man den heutigen klaren Sieg gegen die lustigen und sympathischen Dartfreunde aus Hengersberg nicht überbewerten. Calimeros-Kapitän Manuel Schachner musste nämlich mehrere Stammspieler ersetzen. Die Truppe von Dieter Kaiser konnte in Bestbesetzung antreten und präsentierte sich gleichzeitig in Topform. Neuzugang André gelang erneut das Maximum und Kampfküken Sandra Hartl konnte ihre beiden Einsätze ebenfalls siegreich absolvieren. 
Und so blieb den Gästen nur die trotzdem gute Stimmung und ein gemütliches Beisammensein mit den Gastgebern nach der Partie.


Samstag, 19.März 2016
BZO: Black Monks vs. LEGIONÄRE  4 : 16
LEGIONÄRE mit bärenstarkem Auswärtsauftritt

Punkte gegen Mitaufsteiger sind in der BZO zunächst mal das Maß aller Dinge. Und genau diese Aufgabe erledigten die Mannen um Kapitän Martin Weber heute bei ihrer Auswärtspremiere bei den Black Monks im Cheers in Passau in eindrucksvoller Manier. Die Legionäre präsentierten sich heute noch besser, als beim ohnehin schon bemerkenswert guten Heimauftakt gegen die Spitzbuam. Die Deggendorfer BZO-Neulinge lieferten vom Start weg eine durchgehend starke Mannschaftsleistung ab, der die Black Monks ausser Kampfgeist nichts entgegen setzen konnten. Und so durften sich die Legionäre ihre ersten drei Punkte in der BZO auf der Habenseite verbuchen. 
"Capitano" Klaus Soukup: "Der Sieg in dieser Höhe war für uns selbst überraschend. Aber unser einziges Ziel heißt Klassenerhalt, und darum bleiben wir auf dem Teppich !"


Samstag, 19.März 2016
Bavariumdarter I vs. Zick Zack Tigers  10 : 9 (SD)
Bavariumdarter I mit Sudden Death Erfolg
Bei aller Freundschaft mit den Straubinger Zick Zack Tigers gings am Board natürlich trotzdem voll zur Sache - nach dem Motto "einmal wir, einmal sie". Ein richtig schönes und stimmungsvolles Duell. Auch das Sudden Death war eine hauchdünne Angelegenheit - mit dem besseren Ende für Chilly Gaby & Co.


2. Bavariumdarter Turnier
C/B Ansturm und Hochkaräter in den Offenen !
Für diesen Samstag war der Gasthof Tannerbauer in Deggendorf das niederbayerische Dartmekka. Mit ein paar Ausnahmen, weil auch Spieler aus dem Chamer Eck und sogar aus Österreich den Weg nach Mietraching gefunden hatten. 
Und so ging´s dann richtig rund - bei alleine 45 C/B Meldungen volle Konzentration für die Turnierleitung mit Markus und Alexander Scholler, die das in gewohnt professioneller Manier erledigten. 
Durch die Bank zufriedene Gesichter, ausser wenn das verdammte Ding nicht dort landete, wo es hin sollte - kann ja mal vorkommen. Fetzige Duelle an den Automaten, aber immer eine faire und freundschaftliche Athmosphäre - und ein paar Überraschungen, die halt einfach das Salz in der Suppe sind. Enttäuschungen wurden dann einfach professionell an der Bar weggespült *g*

Natürlich kannte man die meisten Spieler schon aus dem Ligabetrieb, aber durch das Auflaufen der
ALL STARS
mit Marcel Höntsch, Florian Marggraf, Michael Freilinger und Juri Krämer, bekamen die Offenen eine ganz besondere Note. Dabei auch Stefan Hielscher, der seinen Geburtstag feierte. Er spielt E-Dart bei den Limited Edtition, ist aber im Steeldart mit Spielern der All Stars zusammen im Team des Bayerischen Meisters DT Essenbach. 
Und dann war da noch "The Game", Kevin Bernbacher aus Österreich, seines Zeichens Ex-Nationalspieler, der zweimal den Turniersieg vor Augen hatte, aber jeweils seinen Matchdart vergab - was sich dann gegen Freilinger bzw. Höntsch/Marggraf bitter rächte.

Zu den einzelnen Wettbewerben:

Im C/B Einzel setzte sich "Ötzi" (Tobias Plötz, Street Darter Waldmünchen) im Finale gegen "Sam93" (Sam Nanik, S.W.A.T. aus Straubing) durch. Dritter wurde Mane64 von den Flight Stars Regen.

Im Damen Einzel mit 17 Meldungen gab´s ein "Hartl-Finale".  Unsere Sandra trat gegen "Tiffy" (Stefanie Hartl) vom DC Berghäusl an. Für Sandra war es das erste Finale überhaupt. Also reine Nervensache. Und so entführte "Tiffy" die Siegertrophäe nach Grafenwiesen. Dritte wurde Petra Krause (Night Flyers, Mallersdorf).

C/B Doppel:
Sandra und Wastl durften stolz und zufrieden den Pokal für den Dritten Platz entgegen nehmen. Platz 2 ging an "Die Schöne und das Biest" .- das waren das "Lausderndl" von den Hölldeifin aus Warzenried und der "Ötzi". Den Sieg holten sich "altbekannte" Namen: Monster zusammen mit dem Ziggi von den Flintstones Otzing, der übrigens auch den Highscore-Bestwert mit 691 markierte.

Offenes Einzel
Ein echter Hit. 
Zunächst holte sich Monster (Kurt, FBI.ler Regen) den Dritten Platz vor "Mighty Mike" von den Woody Wood Spickern aus Egglham (direkt an der österreichischen Grenze). Im Finale standen sich dann Michael Freilinger "Ignaz" (All Stars) und Kevin Bernbacher "The Game" (Ex-Nationalspieler Österreich) gegenüber. Die beiden hauten sich vor den faszinierten Zuschauern die 140er nur so um die Ohren. Und wenn ein Spieler in der dritten Runde auf 136 herunten ist, dann stellt sich keine Frage mehr, auf welchem Niveau dieses Wahnsinns-Finale ablief. 
"The Game" zeigte sich zunächst in Hochform, gewann den Satzausgleich, und hatte dann seinen Matchdart auf Tops, die er zuvor in jedem seiner Spiele im ersten Versuch getroffen hatte. Diesmal war´s ein Loch darunter. Im Normalfall kein Problem, aber gegen Michael Freilinger schon.
Denn nun wendete sich das Blatt und Michael gewann dann auch den Entscheidungssatz.

Offenes Doppel:
Jeweils Fünfter: Wastl/Ötzi und Monster/Knuddelbär.
Vierter: Mario Geiger und Matthias Schreiner (Legionäre).
Dritter: Freilinger/Hielscher
Finale:
"Binder Bua" (Manuel Eichinger) mit "The Game" (Kevin Bernbacher) gegen Marcel Höntsch und Florian Marggraf (Flogge).
Ein geiles Match, bei dem "The Game" den Matchdart vergab. Höntsch/Marggraf drehten dann die Partie und gewannen den Entscheidungssatz dann doch sehr souverän.

Die Bavariumdarter bedanken sich bei allen Gästen und Freunden für´s Kommen und die kameradschaftliche Athmosphäre !
Ihr wart einfach saugeil drauf !

Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Turnier 
"Next year - same time - same station" !

Wir wünschen euch allen einen tollen Start in die neue Saison !

Bericht: 
Georg Markgraf (...wer einen Fehler findet, darf ihn behalten 


Samstag, 09. Januar 2016

Bavarium Deggendorf in Feiertagslaune -
4 Teams - 4 Siege
BZ: Power Fighter 07 vs. Legionäre 7 : 13
B: Bavariumdarter II vs. Landauer Tigers 14 : 4
B: Weinstum Darter vs. Brave Dart 6 : 12
C: Bavariumdarter I vs. Bad Lions 13 : 5

Legionäre:
Auch im letzten Spiel voll bei der Sache !
Die Gotteszeller Power Fighter von Kapitän Ade Achatz lieferten dem Meister, der heute ohne die Punktegaranten Christian Kaufmann und Albert Petzold antrat, ein heißes Gefecht und lagen ruckzuck mit 3:0 vorne. Diese Hallo-Wach-Pille wirkte, denn danach kamen die BZO-Aufsteiger immer besser in Schwung. Typisch der Endspurt, denn der letzte Block gehörte komplett dem Team von "Capitano" Klaus Soukup. Mr. Maximum war heute der überragend aufspielende "Stupse" Martin Weber, dem u.a. ein 180er und ein Shanghai-Finish gelang. Auch Karl Mühlbauer setzte sich mit 4 Siegen eindrucksvoll in Szene. Komplettiert wurde heute das 4-Mann-Team mit Andreas Wühr und Mario Geiger (Mario Ge).
Es ist also vollbracht - kommende Saison gehts dann unter anderem gegen die Hochkaräter "Spitzbuam", "Limited Edition" und "All Stars".

Bavariumdarter II:
Na also - geht doch !
Lange Zeit sah die "Zweite" von Kapitän Dieter Kaiser wie ein sicherer Absteiger aus, da die Trainingsleistungen einfach nicht umgesetzt werden konnten. Seit dem Sieg beim Meister war die Abwärtsspirale aber wie weggefegt. Heute konnten sich die wie entfesselt aufspielenden Blauhemden mit einem klaren Sieg gegen die sympathischen und gemütlichen Landauer Tigers endgültig den Ligaerhalt sichern. Die Checks liefen wie geschmiert. Das beim letzten Auswärtsspiel schmerzlich vermisste Bavarium-Kampfküken Sandra Hartl spielte heute alles in Grund und Boden, 5 Einsätze - 5 Siege "Mrs. Maximum" „smile“-Emoticon

Brave Dart:
Erste B-Saison mit Bravour bestanden !
Die ab Saisonmitte immer besser aufspielenden Darter von Sebastian Bienert beendeten ihre Premierensaison in der B mit einem überzeugenden Auftritt bei den Weinstum Dartern in St. Englmar, wobei sie sich die rasche 3:0 Führung bis zum Schluss nicht mehr nehmen ließen. Die Dartfreunde von Kapitän Andy Heilmann, bei denen Christian Reiner mit einem 9-Darter und einem grandiosen 156er Check herausragte, hielten zwar voll dagegen, konnten aber das Blatt nicht mehr wenden.

Bavariumdarter I:
Beste Saison einer Bavariumdarter I - Mannschaft !
Markus Häfner, Chilly Gaby & Co. können stolz und zufrieden sein. Die völlig neu zusammengestellte Mannschaft mit dem zuverlässigen und erfahrenen Markus Seel, Tobias Breuherr, Flo Breuherr und dem enorm starken Dart-Anfänger Philipp Weiss "Girgl" beendete die Saison mit einem Podestplatz um einiges besser, als erwartet. Heute liefen die Hausherren zwar gegen die Bad Lions aus Osterhofen erstmal einem Rückstand hinterher, fingen sich dann aber und konnten dann im Endspurt mit 6 Siegen in Folge eine Bomben-Saison zu Ende bringen.

 


Samstag, 12. Dezember
Bavariumdarter II aus Leichenstarre erwacht !
10 : 8 Überraschungssieg beim Titelfavoriten !
Mit einem schon fast sensationellen Kampfgeist checkte sich unsere in den vergangenen Wochen arg gebeutelte "Zweite" beim Tabellenführer eindrucksvoll aus der Krise. Nach den über lange Zeit unerklärlichen Problemen im Finishbereich landeten Dieter Kaiser & Co ausgerechnet bei den Flintstones einen echten Befreiungsschlag. Dabei sah es doch lange so aus "wie fast immer" - denn die Otzinger Gastgeber waren quasi schon auf der Zielgeraden - führten 8 : 6. Dann folgte das, was sportliche Wettkämpfe halt einfach so reizvoll macht: Die Bavariumdarter u.a. heute mit Matthias Baumann und Martin Meinzinger gaben einfach nicht auf, bekamen sozusagen die zweite Luft und gewannen alle 4 Spiele im letzten Block ! Heute präsentierte sich Wastl Stiglmaier ( Wastl Bavarium" ) in blendender Form, holte den vielumjubelten zehnten Punkt, und sorgte mit einem 180er, einem 146er und 141er Check, sowie einem 9- und 10-Darter für die Bestleistungen des Abends. Fazit: Totgesagte leben länger !


Samstag, 12. Dezember
Bavariumdarter I im Schlussdrittel eine Macht !
11 : 7 Erfolg im SR Hof bei den Zünftigen.
Ist ja eigentlich schon fast schade, dass einer verlieren muss, wenn sich die beiden befreundeten Teams wieder mal am Board gegenüber stehen. Diesmal sorgte allerdings Andrea Oberberger, die Kapitänin der "Zünftigen" im Vorfeld jedoch unfreiwillig für die totale Motivation in der Mannschaft von Markus Häfner. War doch angekündigt, den Blauhemden diesmal die Schlumpfmützen auszuziehen... Sicherheitshalber ließ demzufolge die "B 1" die Zipfelmützen im Auto. Dann ging´s beim Zeki wild entschlossen zur Sache - aber es lief bis kurz vor Schluss exakt so, wie bei jedem bisherigen Aufeinandertreffen - ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Beispielhaft das Duell zwischen Chilly Gaby und Peter Troidl mit einer ganzen Serie von 57ern. Dann erinnerten sich die Blauhemden im Schlussdrittel nochmal an Andreas grausame Drohung bei der Spielankündigung. Naja - auf jeden Fall ging ein Ruck durch die Mannschaft von Markus Häfner, die dann die letzten drei Spiele gewann und somit die Punkte aus dem Straubinger Hof entführen konnte. In den Reihen der Bavariumdarter lieferte heute "Girgl" ( Philipp Weiss ), der ja erst in diesem Jahr mit dem Darten begonnen hat, eine Bravourleistung ab, indem er alle seine Einzel siegreich beendete.
Unbestätigten Gerüchten zufolge muss jetzt Andrea O. eine Schlumpfmütze für Markus H. stricken... 


Samstag, 21.November
Dart Heroes zu stark für Bavariumdarter II
Unsere Kaiser-Truppe musste heute ohne Punktebank "Wastl" Stiglmaier nach Straubing fahren und verkaufte sich dort doch recht respektabel. In der Mannschaft war trotz der verdienten 12:6 Niederlage gegen die checksicheren Darter um den heutigen Kapitän Michael Furchner ein deutlicher Aufwärtstrend zu erkennen. Das müssten wir jetzt auch weiter umsetzen, sonst ist der Abstieg nicht mehr zu verhindern.

Grattler zwingen Bavariumdarter I in die Knie !
Nichts zu holen gab es heute für Markus Häfner & Co beim Gastspiel in Hofirchen. Dabei präsentierten sich unsere Blauhemden beileibe nicht schwach - ganz im Gegenteil. Aber egal, wie gut sie warfen, die Gastgeber liefen zu Topform auf und setzen ein ums andere Mal noch einen drauf. "Die Grattler waren heute einfach immer wieder um den berühmten Tick besser", so das Fazit Markus Häfner.

 


Samstag, 21.November
Bavariumdarter I mit klarem Favoritensieg !
14 : 4 Erfolg gegen die "Roadrunner II"
Moni Saller, die Roadrunner-Kapitänin, wusste schon vorher, dass das Gastspiel im Bavarium ein schwerer Gang wird. Und so kam es dann auch, denn Markus Häfner mit Chilly Gaby, Flo Breuherr, Philipp Weiss, Markus Seel und Tobias Breuherr gingen hochkonzentriert an die Sache ran, um den derzeitigen zweiten Tabellenplatz zu festigen. Die "Erste" vom Bavarium hat einfach einen tollen Lauf und siegte hochverdient und klar mit 14:4, wobei das Ganze in bester freundschaftlicher Athmosphäre ablief.


Samstag, 21.November
Bavariumdarter II treten weiter auf der Stelle !
7 : 11 Heimniederlage gegen "Kolbenfresser"
Gegen den Tabellenzweiten, die Kolbenfresser aus Geiselhöring, mussten Dieter Kaiser und sein Team eine weitere enttäuschende Erfahrung machen. Es läuft einfach nicht rund bei unseren Blauhemden. Heute konnte man durchaus von einem "kollektiven Chancentod" sprechen, denn beim Scoren waren unsere Spieler häufig mit großem Vorsprung im Finishbereich angelangt. Aber dann wieder das alte Lied - die Angst vor dem Matchdart - und der letzte Pfeil wollte einfach nicht rein. Und schon waren die Geiselhöringer Gäste um Kapitän Patrick Mänl wieder dran, ließen sich ihre Chance nicht entgehen, und verbuchten so die entscheidenden Punkte bei ihrem Kampf um den Tabellenthron in der B 09. Die Gaudiburschen von der Malztenne waren nach dem 11:7 Endstand dann naturgemäß entsprechend gut drauf und feierten noch lange im Bavarium.


Samstag, 14. November
Bavariumdarter I weiter in der Erfolgsspur !
12 : 6 Auswärtssieg bei den Turtles II
Wie schon im Hinspiel konnten die immer besser in Form kommenden Mitstreiter von Kapitän Markus Häfner beim Gastspiel in Hofkirchen gegen die Turtles II von Simon Dauscha einen verdienten Sieg einfahren. Es dauerte zwar einige Zeit, bis die Bavariumdarter bei den netten Gastgebern in Schwung kamen, aber dann ging es Schlag auf Schlag mit 7 gewonnenen Spielen in Folge. Mit diesem erfolgreichen Rückrundenauftakt festigten die Blauhemden den zweiten Tabellenplatz. 


Samstag, 14. November
Zick Zack Tigers zeigen unserer "Zweiten" die Krallen !
Zick Zack Tigers vs. Bavariumdarter II  10 : 8
Sichtlich enttäuscht kamen Dieter Kaiser und seine Truppe, in der heute Kampfküken Sandra Hartl schmerzlich vermisst wurde, vom Auswärtsspiel in Straubing zurück. Wieder keine Punkte und wieder das alte Spiel: Das Ausmachen funktioniert auch nicht ansatzweise so, wie im Training. Trotzdem stimmten zumindest der Kampfgeist und die Moral, denn aus einem 3:9 Rückstand noch ein 8:10 zu machen, ist anerkennenswert ! 


Samstag, 14. November
LEGIONÄRE mit gelungener Schlussoffensive !
LEGIONÄRE (BZ) - Relax I  12 : 8

Sportlich fair, aber alles andere als relaxed ging es heute beim Spitzenspiel gegen die Relax aus Irschenbach zu. Klar, denn beide Teams sind in der Lage, Klasseleistungen abzuliefern. So fielen z.B. in diesem Duell auf absoluter Augenhöhe insgesamt 6 180er sowie ein 140er Check von Christian Kaufmann ! Bis zum Stande von 8:7 für die Hausherren ließ sich beim besten Willen keinerlei Tendenz hinsichtlich des Spielausgangs erahnen. Erst dann kippte die Waagschale zu Gunsten des Tabellenführers, denn es folgten 3 hochspannende Spitz-auf-Knopf-Partien, in denen die Mannen von Kapitän "Stupse" Martin Weber jeweils den entscheidenden Pfeil auf Lager hatten.


Samstag, 31.Oktober
Die "Erste" verteidigt den zweiten Platz !
Bad Lions vs. Bavariumdarter I  7 : 11
Es war zweifellos Schwerstarbeit, aber die Reise nach Osterhofen zu den Bad Lions hat sich für Markus Häfner und sein Team gelohnt. Heute ging es schließlich um Platz zwei zum Abschluss der Hinrunde. Wie nicht anders zu erwarten, war es lange Zeit ein Schlagabtausch auf absoluter Augenhöhe, obwohl in unserer "Ersten" weder "Girgl" noch Flo Breuherr dabei sein konnten. Beim Stande von 6:6 folgte eine starke Phase der Blauhemden, wobei Tobias Breuherr sich in toller Form präsentierte. Als dann Chilly Gaby den Siegpunkt erkämpft hatte, war der Jubel natürlich entsprechend.  Mit nun 16 Punkten behaupten die Bavariumdarter I den zweiten Platz hinter den Mikas Dartern. Unsere Mannschaft kann auf die Leistungen in der Vorrunde mit Recht stolz sein ! 


Samstag, 31.Oktober
Bavariumdarter II in der Checkout-Krise
Landauer Tigers vs. Bavariumdarter II  12 : 6
Unsere Kaiser-Truppe, in der diesmal "Wastl" Stiglmaier berufsbedingt fehlte, musste heute bei den Landauer Tigers erneut Federn lassen. Man kam einfach nicht in die Partie rein. Das Runterwerfen lief prima, aber beim Auschecken lagen die Aufsteiger aus dem Bavarium meilenweit von ihren Trainingsleistungen entfernt. Da ging es dann ganz schnell - und schon lag man mit 8:0 hinten. Die Moral stimmte trotzdem, denn immerhin gelang es unserer "Zweiten" in der Folge, 6 Spiele bei den in toller Form aufspielenden Landauer Dartfreunden zu gewinnen. Unterm Strich eine nicht zufriedenstellende Halbzeitbilanz auf Seiten der Bavariumdarter II, die einfach mal ein richtiges Erfolgserlebnis brauchen, um ins Rollen zu kommen. 


Samstag, 24.Oktober
Bavariumdarter 1 mit tollem Schluss-Spurt !
Bavariumdarter I vs. Nitro´s  12 : 6
In den Reihen der Hausherren sah man dem Duell gegen die punktgleichen "Nitro`s" aus Vilshofen voller Spannung entgegen und ging entsprechend konzentriert an die Sache ran. Bis etwa zur Halbzeit verlief das Spiel völlig ausgeglichen, wie nicht anders zu erwarten - 5:5. Nun riss aber plötzlich der Faden im Team von Kapitänin Petra Kehrer, während sich die Schützlinge von Markus Häfner nochmals steigern konnten. Da lief dann das Checken wie am Schnürchen und die fairen und netten Gäste kamen einfach nicht mehr zum Zug. Damit festigen unsere "Blauhemden" mit nun 15 Punkten den zweiten Platz. 


Samstag, 24.Oktober
Bavariumdarter II - ein gebrauchter Abend !
Bavariumdarter II vs. Night Flyers I  5 : 13
Es ist schon erstaunlich, welche Strecken da in der C 10 zurückgelegt werden müssen. Von Mallersdorf-Pfaffenberg bis nach Deggendorf sind es immerhin gute 70 Km ! Trotzdem waren die Mitstreiter von Kapitänin Daniela Nowak vom Start weg voll da und präsentierten sich in toller Tagesform. In den Reihen der Gastgeber hakelte es indessen, und man rätselte, weshalb man nicht einmal in die Nähe der Trainingsleistungen kam. Nur zwischendurch blitzte mal das Können auf, so z.B. mit einem tollen 146er Check von Wastl Stiglmaier. Die Mannschaft von Dieter Kaiser hatte im Finishbereich einfach viel zu oft den wichtigen letzten Wurf nicht drauf, während bei den Gästen die Checks wie von selbst liefen. Da blieb dann nur noch, um jeden Ehrenpunkt zu kämpfen, die Niederlage abzuhaken, Mund abwischen und anschließend noch gemütlich und freundschaftlich den Abend zusammen mit den Gegnern ausklingen zu lassen. 


Samstag, 24.Oktober
"Legionäre" behaupten Tabellenplatz 1
Flaschlklopfer I vs. Legionäre 8 : 12
Die Soukup-Truppe kehrte heute mit einem hart erkämpften Dreier aus Leiblfing zurück. Dabei lieferten die Flaschlklopfer um Kapitän Florian Schwarzbeck der Mannschaft des heutigen Kapitäns "Stupsi" Martin Weber einen beherzten Schlagabtausch. In den Reihen der Deggendorfer Legionäre, wo heute Ex-"Black Dog" Mario Geiger sein Debüt ablieferte, liefs nicht ganz so, wie man es sich erhofft hatte. Nach den Auftakt-Leagues und weiteren starken Leistungen in der Anfangsphase konnten sich die Legionäre bis auf 2:6 absetzen. Danach kamen jedoch die Gastgeber gewaltig auf und holten sich 3 Siege in Serie, bevor die Gäste wieder punkten konnten. Mit drei von vier gewonnenen Leagues und einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung sicherten sich schließlich Christian Kaufmann, Martin Weber, Karl Mühlbauer, Matthias Schreiner, Albert Petzoldt und Mario Geiger die Punkte zur Verteidigung der Tabellenführung. 


Freitag, 16.Oktober
Sehenswerter SD-Kracher mit 99er Finish !
Plattling DC II - Bavariumdarter II 9 : 10
Pfundige Gastgeber - Klasse Athmosphäre - aber am Board ein Krimi nach dem anderen. Da schenkten sich die beiden Teams, die heute zum ersten Mal gegeneinander antraten, nichts. Und so entwickelte sich ein toller Schlagabtausch mit einer schnellen 3:0 Führung für die Mannen von Kapitän Thomas Glashauser. Dann wendete sich das Blatt, denn die Blauhemden von Dieter Kaiser sen., für die heute Sandra Hartl extra blaue Haribo-Schlümpfe als Geheimdoping besorgt hatte, holten sich die nächsten 4 Spiele in Folge. So gings dann dahin bis zum 7:7. Danach gabs dann lange Gesichter bei den Gästen, denn der DC II stand nach einem tollen Zwischenspurt mit 9:7 kurz vor dem Sieg. Als jedoch Jürgen Schwebel in einem nervenaufreibenden Entscheidungssatz der erneute Anschluss gelang, ging die Stimmung wieder rauf. Nun war Wastl Stiglmaier an der Reihe. Genau zum richtigen Zeitpunkt präsentierte er sich in blendender Form, nagelte u.a. einen 180er rein und brachte seine Farben in den Sudden Death. Hier ging es absolut auf Augenhöhe dahin, bis wiederum Wastl ran musste. Sein 99er Check bedeutete für unser Team nicht nur 2 wichtige Punkte gegen den Abstieg - dieser Erfolg war aufgrund der Mannschaftsleistung ein echter Befreiungsschlag.


Samstag, 10. Oktober
Bavariumdarter 1 - SR Hof d´Zünftigen 10 : 8
Irgendwie kennen wirs schon: Entweder ein 10:8 oder ein Sudden Death - das ist das Standardergebnis zwischen den beiden befreundeten Nachbarn. Seit Menschengedenken (also auf jeden Fall seit über 1 Jahr) gehts bei den Treffen der Teams von Andrea Oberberger und Markus Häfner immer gleich knapp zu. So auch heute - also richtig schön spannend. Dabei setzte Markus Häfner ein Klasse Bestmarke mit einem 130er Check. 


Samstag, 10. Oktober
Bavariumdarter 2 - Flintstones 6 : 12
"Mit fliegenden Fahnen untergegangen" - so kann man´s aus Sicht der Truppe von Dieter Kaiser sen. sehen. Die Gäste aus Otzing wurden dabei ihrer Favoritenrolle voll gerecht. Ehe die "Blauhemden" überhaupt ins Spiel fanden, stand es schon 1:8. Dabei überzeugten die Gäste um Kapitän "Weige" vor allem mit teilweise hervorragendem Checkout. Die Bavariumdarter ließen sich aber nicht entmutigen und lieferten dem Tabellenführer ab der Halbzeit einen sehenswerten Kampf, so dass zum Schluss doch noch ein achtbares Ergebnis raussprang. In dieser Phase lieferte das eingewechselte "Kampfküken" Sandra Hartl mit zwei Siegen eine bemerkenswerte Leistung ! 


Samstag, 10. Oktober
LEGIONÄRE (BZ)
Hart erkämpfter Auswärtssieg in Thenried
Tiefes Durchatmen bei den Legionären - denn dieser hauchdünne 11 : 9 Erfolg bei den heimstarken Gammern in Thenried war ein klassischer Arbeitssieg in einer hochspannenden Auseinandersetzung. Umso mehr freuten sich Klaus Soukup & Co, mit 3 Punkten im Gepäck die lange Heimreise antreten zu können.


Samstag, 26. September
Bavariumdarter 1
"Grattler" siegen im Sudden Death
In keiner Phase der Begegnung mit den "Grattlern" war eines der beiden Teams mehr als einen Punkte vorne. Die Mannschaft von Markus Häfner lieferte sich mit den sympathischen Gästen aus Hofkirchen ein ständiges Kopf-an-Kopf-Rennen mit 23:23 Sätzen. Klasse für die Zuschauer, aber auch ganz schön stressig für die Spieler ! Die Partie lebte so richtig von der Spannung und gipfelte dann in einem bis zur letzten Sekunde hart umkämpften Sudden Death. Da hatte dann das Team von Kapitän Max Grübl den besseren letzten Pfeil und holte sich die zwei Punkte sowie die Glückwünsche der Hausherren.


Samstag, 26. September
Bavariumdarter 2
6 : 12 gegen checkstarke "Dart Heroes"
Dieter Kaiser sen. und seine Truppe hatten heute einen schweren Stand gegen Toni Zibart & Co., obwohl man beim Scoren immer voll mit dabei war. So z.B. "Wastl" mit einem 180er und einem großartigen 9-Darter ! Die Straubinger Gäste haben offenbar ihre Liga-Anlaufschwierigkeiten überwunden und präsentierten sich in blendender Form. Da liefen serienweise vierte und fünfte Runden. Ben lieferte dabei auch einen 180er und Martin nagelte mit einem fantastischen 143er Check die Bestleistung des Abends ans Board. Und genau das war die Stärke der Dart Heroes - sie waren im Finish einfach um den berühmten Tick nervenstärker und präziser. Nach dem Spiel blieben die Dart Heroes noch lange im Bavarium, und es gab noch einige "Privatduelle" am Automaten in allerbester Dartfreundschaft ! 


Samstag, 26.September
LEGIONÄRE (BZ)
Klarer Auswärtssieg: 14:6 bei Royal I
Die Mannen von Klaus Soukup starteten in Straßkirchen furios und lagen 5:1 in Front. Dann riss der Faden und es kam die starke Phase des Royal-Teams. Ruckzuck hieß es 5:5. Eine echte "Hallo-Wach-Pille" für die Legionäre, die dann in der zweiten Halbzeit wie entfesselt aufspielten und 8 Spiele in Serie gewannen. Dabei auch ein 180er von Albert Petzoldt. Diesmal klappte es auch mit den Leagues, und darüber hinaus hatte man im Team heute auch mit "Stupsi" Martin Weber, der nun wieder an seine alte Form anknüpft, einen "Mr. Maximum". 


Samstag, 19. September
Bavariumdarter 1
13:5 Auswärtserfolg bei Roadrunner II
Wie schon beim Ligaauftakt präsentierte sich die "Erste" in blendender Verfassung und so brachte die Mannschaft von Kapitän Markus Häfner 3 Punkte aus Handlab mit ins Bavarium. Chilly Gaby, Markus Seel, Philipp Weiss ("Girgl") und Flo Breuherr konnten mit einem überzeugenden Auftritt rasch auf 6:1 davonziehen. Ein ebenso starker Zwischenspurt brachte die Hausherren wieder bis auf 2 Punkte ran. Danach kamen die Blauhemden wieder in die Spur und sicherten sich einen klaren und verdienten Auswärtssieg. 


Samstag, 19. September
Kolbenfresser vs. Bavariumdarter II 10 : 8
Vielleicht war es die lange Anreise bis nach Geiselhöring, die bei den Bavariumdartern zunächst einen "Kolbenfresser" zur Folge hatte. Der Motor bei den Blauhemden lief nämlich nicht rund, da die Hausherren beide Auftakt-Leagues für sich entscheiden konnten und gleich noch einen drauflegten. Davon erholten sich Dieter Kaiser & Co bis zum Schluss nicht mehr, obwohl man zwischendurch immer wieder in Richtung Ausgleich schnupperte. Doch den Kolbenfressern gelang jedesmal der Konter zum richtigen Zeitpunkt. Unterm Strich ein wichtige Erfahrung für die Liga-Neulinge aus dem Bavarium bei zünftigen und netten Gastgebern !

 


Freitag, 18. September
BZ: LEGIOÄRE - Seebacher Tigers 8 : 12
Die Gäste aus Seebach, die sich für diese Saison mit 2 BZO-Spielern aus den Reihen der aufgelösten Muchachos verstärkt haben, erwischten die Heimmmanschaft voll auf dem falschen Fuss. Ähnlich, wie schon beim ersten Saisonspiel hatte die Truppe von Kapitän Klaus Soukup sichtlich Startprobleme. Das nützen die Tigers aus und ließen auch bis zur Halbzeit nicht nach. Mit dem Halbzeitstand von 3 : 7 waren den Legionären die Felle schon fast davon geschwommen. Am Kampfgeist mangelte es nicht, denn nun starteten Christian Kaufmann, Martin Weber & Co. eine tolle Aufholjagd, die bis zum 8 : 10 führte. Dabei gelang Albert Petzoldt ein fantastischer 126er Check über das Doppel-Bull. Als das 9:10 greifbar nahe war, fehlte dann das berühmte Quäntchen Glück, und somit war die Parte gelaufen.

 

 

 


Freitag, 18. September
BZ: LEGIOÄRE - Seebacher Tigers 8 : 12
Die Gäste aus Seebach, die sich für diese Saison mit 2 BZO-Spielern aus den Reihen der aufgelösten Muchachos verstärkt haben, erwischten die Heimmmanschaft voll auf dem falschen Fuss. Ähnlich, wie schon beim ersten Saisonspiel hatte die Truppe von Kapitän Klaus Soukup sichtlich Startprobleme. Das nützen die Tigers aus und ließen auch bis zur Halbzeit nicht nach. Mit dem Halbzeitstand von 3 : 7 waren den Legionären die Felle schon fast davon geschwommen. Am Kampfgeist mangelte es nicht, denn nun starteten Christian Kaufmann, Martin Weber & Co. eine tolle Aufholjagd, die bis zum 8 : 10 führte. Dabei gelang Albert Petzoldt ein fantastischer 126er Check über das Doppel-Bull. Als das 9:10 greifbar nahe war, fehlte dann das berühmte Quäntchen Glück, und somit war die Parte gelaufen.

 


Samstag, 12. September
LEGIONÄRE (BZ)
Überraschungssieg - 13 : 7 bei Relax
Ein grandioser Hammerauftakt für die Truppe von Klaus Soukup. Damit hatte kaum jemand gerechnet, zumindest nicht mit einem solch klaren Ergebnis. Dabei sah es anfangs garnicht gut aus für die Gäste. Ehe sie richtig aufwachten, war Relax schon mit 3:0 in Front. Die Legionäre ließen sich aber nicht entmutigen, kamen mit zunehmender Spieldauer immer besser in die Partie und steigerten sich in einen wahren Spielrausch. Dieser führte dann zu einer Siegesserie von 8 Spielen in Folge und somit zwangsläufig zu einem nicht unbedingt erwarteten und überaus wertvollen Auswärtsdreier.


Samstag, 12. September
Bavariumdarter 2
Prima B-Start gegen Zick Zack Tigers 11 : 7
Die B-Premiere für Kapitän Dieter Kaiser und sein Team gegen die Straubinger Zick Zack Tigers mit Kapitän Harry Seel ist erfolgreich absolviert, wobei naturgemäß die Nervosität gewaltig mitspielte. Eine sehr abwechslungsreiche und spannende Partie mit meistens recht knappen Abläufen. Erst im letzten Drittel konnte sich die Heimmannschaft etwas absetzen und sich somit den ersten Dreier für den Klassenerhalt verbuchen.


Samstag, 12.September
Bavariumdarter 1
Starker Start gegen Turtles - 14 : 4
Als die Turtles ankamen, dachten wir zunächst, sie hätten ihre eigenen Cheerleader dabei... Aber dann packten die "Cheerleader" ihre Darts aus und zeigten, dass sie alle gut spielen können. Die Hofkirchener Darter in Neubesetzung um Kapitän Simon Dauscha müssen sich natürlich erst mal in die Liga reinfinden, und so war es kein Wunder, dass diezwischenzeitlich gut eingespielte Truppe von Kapitän Markus Häfner doch recht deutlich dominierte. Nicht unbedingt beim Runterwerfen - da hielten die Gäste prächtig mit - aber halt beim Ausmachen. Letztlich wars ein schöner Dartabend mit Klasse Stimmung.


Samstag, 01.August
Turnier in Böbrach
Heute war eine ganze Abordnung aus dem Bavarium beim 1. Johann "Pap" Daffner Gedächtnisturnier der Hexen in Böbrach vertreten. Dabei auch Sebastian Bienert, der Kapitän der Brave Dart, die ja in der kommenden Saison auch im Bavarium spielen. Es galt wieder mal, Turniererfahrung zu sammeln, was angesichts der Teilnehmer ("Mücke", "Monster" usw.)  schon ein echter Härtetest ist. So musste z.B. Chilly Gaby gleich gegen "Gummibär" Christian Hopfner antreten, der sich schon unzählige Male in die Siegerlisten eingetragen hat. Auch wenn´s gegen den Gummibär trotz guter Leistung nicht klappte - Gaby hatte dann ein tolles Erfolgserlebnis beim Sieg im Entscheidungssatz gegen Didi von Bad Company. 


Samstag, 01.August
Freundschaftsspiel-Abend im Bavarium

Bavariumdarter 1 vs. SR Hof d´Zünftigen 9:10 (SD)
Am letzten Abend vor dem Betriebsurlaub des Bavarium trafen sich unsere "neue" Erste und die Zünftigen vom Straubinger Hof um Kapitänin Andrea Oberberger mit Neuzugang Peter Troidl. Bei unserer Ersten hatte sich ja auch etwas getan. Petra und Alin Krause sowie Stefan Lallinger sind nicht mehr dabei. Neu im Team ist Phillip, der erst vor kurzem mit dem Darten angefangen hat, aber schon nach kurzer Zeit mit beachtenswerten Leistungen aufwartet. Ausserdem kann Kapitän Markus Häfner mit Flo Breuherr und Markus Seel auf zwei Rückkehrer zugreifen. Das Testspiel verlief so richtig gemütlich, freundschaftlich und stimmungsvoll, wobei die Gäste meistens in Führung lagen. Da merkte man doch immer wieder den Routinevorsprung. Kurz vor Toresschluss konnten die Blauhemden aber doch noch ein Sudden Death herausholen. Das ging dann aber klar und verdient an die Gäste, wobei Peter Troidl gekonnt mit seinem ersten Versuch auf D12 auscheckte. 

Bavariumdarter 2 vs. Zick Zack Tigers 13:5
Die Zick Zack Tigers, die Mannschaft des Vaters von Markus Seel, der jetzt ja von der "Zweiten" zur "Ersten" wechselt, trat heute gegen unsere "Zweite" an, die nach der Meisterschaft in der kommenden Saison "B" spielt. Die Straubinger Gäste (B-Klasse) hatten einige Spielerabgänge zu verzeichnen. Das merkte man auch, denn Dieter Kaiser und sein Team dominierten von Beginn an und siegten klar. 


Samstag, 11.Juli
Bavariumdarter 2
Meister und Aufsteiger in die "B"
Zum Abschluss einer unglaublich spannenden Saison siegten Dieter Kaiser & Co. heute im Bavarium gegen die Dart Stars mit 11:7 und sind damit Meister und Aufsteiger in die "B". Vor dem heutigen Showdown führten die befreundeten Brave Dart die Tabelle mit 3 Punkten Vorsprung an, hatten jedoch spielfrei. So lag es dann in den Händen der Blauhemden, den Vorsprung zu egalisieren und damit aufgrund des etwas besseren Spielverhältnisses den Titel zu holen. Das gelang auch. Als Jürgen Schwebel den zehnten Punkt einfuhr, lag sich die Mannschaft in den Armen und bekam die Glückwünsche auch von den Brave Dart um Kapitän Sebastian Bienert, die heute als Zuschauer diese letzte Partie verfolgten. Anschliessend wurde gemeinschaftlich gefeiert. 


Samstag, 11.Juli
Bavariumdarter 1
Tabellendritter trotz Niederlage
Das Team um Petra Krause musste sich heute im letzten Ligaspiel gegen den Vizemeister Black Angels mit 5:13 geschlagen geben. Das kam nicht überraschend, denn schon beim Hinspiel dominierten die Mettener Darter doch recht deutlich. Unsere "Erste" kann jedoch auf eine prima Saison stolz sein, denn die Abschlusstabelle zeigt die Bavariumdarter 1 auf dem dritten Platz ! 


Samstag, 27.Juni
LEGIONÄRE vs. Vagabunden
Fehlstart und Finish-Hakler beim 8:12
Die Truppe von Klaus Soukup hatte sich für heute viel vorgenommen. Mit einem Heimsieg hätte man um den Titel mitmischen können. Doch es kam ganz anders, wobei sich beide Teams einen tollen Schlagabtausch auf Augenhöhe lieferten. Bei den Hausherren war irgendwie der Wurm drin. Der Start missglückte auf ganzer Ebene, und ruckzuck lag man gegen die starken Gäste mit 0:5 im Hintertreffen. Erst dann kamen die Schwarz-Roten in Schwung, zeigten tolle Moral und holten gewaltig auf. Beim Stande von 8:9 sah es wieder ganz gut aus. Aber die beiden folgenden Spiele, die also noch Hoffnung auf ein Sudden Death machten, verliefen nach demselben Muster: Entscheidungssatz - und beide Male das bessere Finish für die Gäste, die in dieser Hinsicht heute einfach Top waren. Damit sind die LEGIONÄRE definitiv Tabellendritter, wie im Vorjahr. 


Samstag, 27.Juni
Bavariumdarter 2
17:1 Auswärtssieg beim DC Red Firestorm
Das Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den befreundeten Brave Dart und der Truppe von Dieter Kaiser fand heute eine weitere Fortsetzung. Während die Brave Dart gegen die Kuka-Darter mit 16:2 siegten, setzten die Blauhemden beim Auswärtssieg in der Schießstätte noch einen drauf. In zwei Wochen geht es dann im Bavarium um Alles. Dann empfangen die Bavariumdarter 2 zum Saisonabschluss die Dart Stars. An diesem Abend wird die Meisterschaft entschieden ! 


Samstag, 27.Juni
Bavariumdarter 1
Nichts zu holen bei den Red Devils
Die Mannschaft von Petra Krause hing sich beim Gastspiel in toller freundchaftlicher Athmosphäre in Hengersberg zwar voll rein, konnte die Devils aber nicht ernsthaft gefährden. Die Hausherren, die heute ihr Meisterstück machten, zeigten vom Start weg, dass sie gut drauf sind, sowohl beim Scoren, als auch beim Ausmachen. Gerade die Stärke beim Finish war heute der entscheidende Faktor, denn die sympathischen Gastgeber gewannen eine ganze Serie Entscheidungssätze mit hervorragenden Checkouts. So bleibt den Bavariumdartern immerhin noch die Chance, am 11.Juli beim Saisonfinale im Bavarium gegen die Black Angels um den zweiten Platz zu kämpfen.
Von unserer Seite hier Glückwünsche an die Red Devils !
Ihr seid verdienter Meister und Aufsteiger ! Viel Erfolg in der "B"


Samstag, 20.Juni
Bavariumdarter 2
11:7 gegen kampfstarke SR Hof Butterbrezn
Die Gäste vom Straubinger Hof, die mehrere gute Scorer in ihren Reihen haben, lieferten der Mannschaft von Dieter Kaiser einen sehenswerten harten Kampf. Als die "Blauhemden" schon mit 9:4 vorne lagen und wie der sichere Sieger aussahen, bekamen die Butterbrezn ihre zweite Luft, packten gewaltig einen drauf und sicherten sich 3 Punkte in Folge bis zum 9:7. Umso größer war dann aber der Jubel im Bavarium, als Sandra Hartl in ihrem immerhin erst zweiten Ligaspiel mit 2:0 siegte und damit ihren Farben den Siegerpunkt bescherte. Der Kampf um den Thron zwischen "Brave Dart" und Bavariumdarter 2 geht also weiter. Beide marschieren im Gleichschritt vorne weg. 


Samstag, 20.Juni
Bavariumdarter 1
14:4 Sieg gegen SR Hof d`Zünftigen
Der Höhenflug des Teams von Petra Krause hält an.  Das zeigte sich eindrucksvoll, denn es lief für die "Erste" wie am Schnürchen. Bei Hinspiel hatten die Bavariumdarter mit Mühe und Not einen hauchdünnen Sieg landen können, doch heute gelang in der von Freundschaft geprägten Partie gegen die Mannschaft von Andrea Oberberger so ziemlich alles, auch wenn sich die Gäste alle Mühe gaben. Die "Zünftigen" steckten aber nie auf. Das bewies die Kapitänin Andrea, die im letzten Spiel mit einem prima 2:0 für ihre Farben sozusagen noch ein echtes "Ehrentor" schoß. Die Bavariumdarter 1 festigten mit dem heutigen Dreier ihren zweiten Platz. 


Samstag, 20.Juni
LEGIONÄRE (BZ)
12:8 Arbeitssieg bei den Seebacher Tigers
Die Seebacher Tigers ließen zuletzt mit einem unerwartetem Sieg gegen den Spitzenreiter (Vagabunden) aufhorchen. Entsprechend gewarnt traten die Legionäre heute beim Nachbarn an, kamen hervoragend in die Partie und führten rasch 5:1. Dann aber fuhren die sympathischen Tigers ihre Krallen aus, kamen ran und gestalteten die Begegnung ausgeglichen bis hin zum 8:9. Der Durchbruch gelang der Truppe von Klaus Soukup erst, als Chris Kaufmann den zehnten Punkt einfuhr und anschließend auch die beiden letzten Punkte an die Gäste vom Bavarium Deggendorf gingen. Dass die LEGIONÄRE in Vollbesetzung nur schwer zu schlagen sind, beweisen sie immer wieder mit ihrer mannchaftlichen Geschlossenheit. Jeder Akteur machte im Einzel mindestens 2 Punkte (heute Martin Weber mit 3 Zählern). Dazu kamen schließlich noch 3 gewonnene Leagues. Damit bleiben die Legionäre weiter auf Podiumskurs. 


Samstag, 13.Juni
Bavariumdarter 2
"Zielfoto"-Sieg im SD bei "Brave Dart"
Die beiden befreundeten Teams lieferten sich heute im Shamrock ein Spitzenspiel der Extraklasse. Hauchdünne Siege auf beiden Seiten und ständig wechselnde Führung zerrten allen Beteiligten an den Nerven. Beim Stande von 9:8 für die Gastgeber gelang "Wastl" Stiglmaier dann mit einem 136er Finish doch noch der Ausgleich. Der Krimi ging also ins Sudden Death. Und auch da waren die Kontrahenten absolut gleichwertig. Für beide standen schließlich noch jeweils 40 Punkte auf der Anzeige. Da hatte dann das Team von Dieter Kaiser, in dem heute "Nesthäkchen" Sandra Hartl ihr Debüt hatte, das bessere Ende für sich, nachdem die Bienert-Truppe ihren Matchdart knapp verpasste. Bavariumdarter-VorstandJürgen Schwebel: "Wir sind uns alle einig - dieses Hammerspiel hat eigentlich keinen Verlierer verdient !"


Samstag, 13.Juni
Bavariumdarter 1
Toller Endspurt bringt 11:7 Auswärtssieg !
Im Hinspiel entführten die Spieler des DC Freiheit die Punkte aus dem Bavarium und sorgten damit für die erste Saisonniederlage der Bavariumdarter. Heute drehten Petra Krause & Co den Spieß um. Natürlich fuhr man mit gemischten Gefühlen nach Stephansposching, was sich bis zur "Halbzeit" auch als begründet erwies. Denn da führten die Hausherren mit 6:4. Doch dann steigerten sich die "Blauhemden" enorm und legten eine tolle Siegesserie hin - 7 Spiele in Folge. Mit diesem Dreier im Gepäck mischt unsere "Erste" weiter in der Spitzengruppe mit. 


Samstag, 06.Juni
LEGIONÄRE (BZ)
Rumpfteam musste Federn lassen - 9:11
Heute fingen sich die LEGIONÄRE beim Heimspiel gegen "Pinguingang" eine knappe Niederlage ein. Die Mannschaft von Klaus Soukup musste auf 3 Stammspieler verzichten (Chris Kaufmann, Albert Petzold, Mathias Hanusa). Der Gegner nutzte die Gunst der Stunde und legte sich voll ins Zeug. Das war dann auch von Erfolg gekrönt, denn bei den LEGIONÄREN lief es einfach nicht rund - Sand im Getriebe ! Insgesamt sahen die Zuschauer ein zähes Ringen um die Punkte, zunächst immer gleichauf. Dann schafften die Gäste beim Stande von 6:6 einen 2-Punkte-Vorsprung, der dann letztlich die Basis für den Sieg war. Im letzten Spiel - beim Stande von 9:10 - keimte nochmal Hoffnung auf ein Sudden-Death auf, doch auch dieses wichtige Spiel ging nach einer 1:0 Führung mit 1:2 an den Gegner. Sicher ein herber Rückschlag für die Heimmannschaft, aber es stehen ja noch 3 Spieltage an, um im Kampf um die Podiumsplätze dabei zu sein.


Die Ergebnisse vom 30.Mai

Bavariumdarter 1 - White Lions II 10 : 8

Bavariumdarter 2 - Drunken Darters 11 : 7

BZ:
Team Humba - Legionäre 2 : 18 


Samstag, 16.Mai
LEGIONÄRE (BZ)
League-Durchhänger kostet Tabellenführung
Die heutige knappe 9:11 Heimniederlage gegen Relax 1 ist zwar ein Wermutstropfen in der Erfolgsstory der LEGIONÄRE, aber das Team trug es mit Fassung. Schließlich musste man ausgerechnet in diesem Topspiel der BZ gegen die punktgleichen Tabellenzweiten auf  den "Punktegaranten" Chris Kaufmann verzichten. Der Gegner aus Irschenbach lief in Bestbesetzung auf und präsentierte sich vom Start weg in Bombenform. Die Mannen von Kapitän Klaus Soukup zeigten aber genauso ihre Qualitäten und hielten voll dagegen. Beim Zwischenstand von 5:5 folgte die zweite League-Session, die letztendlich der Knackpunkt war. Ausgerechnet in diesen beiden Spielen lief der Motor bei den LEGIONÄREN nicht rund. In der Folge mussten Albert Petzold, Martin Weber & Co dem Zwei-Punkte-Rückstand hinterherlaufen. Die Gäste leisteten sich auch im weiteren Spielverlauf keine Schwächen und konnten somit die begehrten drei Zähler aus dem Bavarium entführen und sich die Tabellenführung zurückholen. 


Samstag, 16.Mai
Bavariumdarter 1
10:8 Auswärtssieg bei Kings Power
Unsere "Erste" hat sich zu einer Art "10:8" Spezialisten entwickelt. Auch beim Auswärtsspiel in Hengersberg konnte die Mannschaft um Kapitänin Petra Krause auf diese Weise knapp punkten und bewies wieder mal gute Nerven. Damit rangieren die Bavariumdarter 1, bei denen heute Markus Häfner mit vier Einzelsiegen eine Bank war, weiterhin im vorderen Mittelfeld der Gruppe. 


Samstag, 16.Mai
Bavariumdarter 2
Starker Auftritt in Dingolfing
Mit einer beeindruckend starken Mannschaftsleistung beim 14:4 Auswärtssieg gegen die sympathischen Kuka Darter, mit denen man schon beim Hinspiel tolle Freundschaft pflegte, konnten Dieter Kaiser & Co ihre Erfolgsserie fortsetzen. Heute in der Kupferkanne lief es bei der "Zweiten" gleich von Beginn an so richtig gut; so zauberte z.B. Wastl Stiglmaier vier 10-Darter ins Board. Alles in allem ein überaus gelungener Rückrundenauftakt.


Samstag, 09. Mai
Bavariumdarter 1 vs. Calimeros II
"Spitz auf Knopf" 10 : 8
Die Partie der beiden Tabellennachbarn war spannend bis zur letzten Sekunde ! Sie begann mit Vorteilen für die Gäste aus Hengersberg. Dann zog das Team von Petra Krause beim Stande von 5:6 plötzlich an, bekam einen Lauf und sicherte sich die nächsten 4 Punkte in Serie. Wer nun dachte, die Calimeros würden resignieren, sah sich getäuscht. Die sympathischen Dartfreunde aus Hengersberg ließen nicht locker und schafften den Anschluss zum 9 : 8. Es folgte das entscheidende und gleichzeitig mit Abstand beste Spiel des Abends, in dem sich Markus Häfner für die Hausherren und Manuel Bruckmayer von den Calimeros einen tollen Schlagabtausch lieferten. Spiel 1 checkte Manuel über Tops in der 5.Runde mit 93 aus. Spiel 2 gelang Markus eine 5.Runde mit einem 101er Finish. Auch der Entscheidungssatz war in der 5.Runde zu Ende, und hier hatte Markus den präziseren Dart, nachdem Manuel zuvor seinen Matchdart auf die Tops hauchdünn vergeben hatte. Beide Spieler bekamen von beiden Seiten für diesen prima Auftritt viel Beifall. 
Fazit: Ein freundschaftlicher Dartabend mit fairen Gegnern und mit einem etwas glücklichen Sieg der Bavariumdarter 1.
(Die Bavariumdarter 2 hatten heute spielfrei).
 


Jürgen Schwebel ist neuer Vorstand !
Da der bisherige Vorstand Stefan Garhammer seine Funktion aus beruflichen und privaten Gründen nicht mehr wahrnehmen konnte, wurde bei der Mitgliederversammlung einstimmig Jürgen Schwebel zum neuen 1.Vorsitzenden gewählt. Seine bisherige Funktion als Kassierer wird er zum 30. Juni an einen Nachfolger übergeben.


Samstag, 2.Mai
LEGIONÄRE (BZ)
Heimsieg bringt Tabellenführung !
Mit dem 14:6 Erfolg über die kampfstarken und sympathischen Pokerfaces konnten die BZ-Darter von Kapitän Klaus Soukup nicht nur die Hinrunde erfolgreich beenden, sondern gleichzeitig auch den Tabellenplatz 1 erklimmen. Da zeitgleich die "Vagabunden" gegen "Relax" siegten, entbrennt ein hochspannender Dreikampf an der Spitze, da die drei Teams punktgleich sind. Die LEGIONÄRE gehen aufgrund des besten Spielverhältnisses als Tabellenführer in die Rückrunde. Das wurde natürlich von den Spielern und Zuschauern im Bavarium gebührend gefeiert. Anfangs sah es jedoch nicht danach aus, denn die Pokerfaces zogen ordentlich an und lagen nach 10 Spielen mit 6:4 vorne. Dann riss bei den Gästen der Faden, während sich die LEGIONÄRE kontinuierlich steigerten. So sehr sich die Pokerfaces auch reinhängten und mit tollen Scorerleistungen incl. 180er aufwarteten - das Heimteam hatte ganz einfach den präziseren Checkout parat und gab kein einziges Spiel mehr ab. Aus der geschlossen stark auftretenden Soukup-Truppe ragten heute Martin "Stupsi" Weber und Albert Petzold mit je 3 Einzelsiegen und 2 League-Erfolgen heraus. 


Samstag, 2.Mai
Frauenpower bei der "Zweiten" 
Die Bavariumdarter freuen sich über ein neues aktives Mitglied. Ab sofort wird Sandra Hartl in der "Zweiten" mit dabei sein. Die hochtalentierte Spielerin hat schon in den Trainingseinheiten so manchen etablierten Gegner zur Verzweiflung gebracht. Sie wurde heute von Jürgen Schwebel und Alois Früchtl, sowie vom Mannschaftskapitän Dieter Kaiser offiziell begrüßt. 
Wir sagen:
Willkomen Sandra in der "Bavariumfamilie" !


Samstag, 2.Mai
Bavariumdarter 2
13 : 5 Sieg beim Hinrundenabschluss
Unsere "Zweite" beendete heute die Hinrunde mit 3 Punkten im Gepäck. Dabei lieferten Dieter Kaiser & Co im Gastspiel bei den Dart Stars einen überzeugenden Auftritt ab. Bisher waren die Duelle gegen die Dart Stars immer eine knappe Angelegenheit. Dieses Mal lief die Partie jedoch nur in eine Richtung, weil sich die Bavariumdarter vom Start weg in toller Form präsentierten und bis auf 12:2 davonzogen. Die Heimmannschaft kämpfte aber bis zum Schluss um jeden Punkt und konnte auf diese Weise noch 3 Spiele in Folge siegreich beenden. "Man of the Match" war heute "Wastl" Stiglmaier mit einem 180er und zwei 10-Dartern. 


Freitag, 24.April
Bavariumdarter 1
Deftige Niederlage bei starken Black Angels
Die Mannschaft von Petra Krause musste sich heute im vorgezogenen Spiel bei den Neuhausener Black Angels mit 4 : 14 geschlagen geben. Es war aber weniger die Niederlage an sich, die für große Enttäuschung in den Reihen unserer "Ersten" sorgte; eher die Art, wie sie zustande kam. Sicher war vorher schon klar, dass die Trauben dort hoch hängen, da die Black Angels überwiegend aus erfahrenen B-Dartern bestehen. Die Bavariumdarter konnten zwar das erste League gleich auf die Habenseite buchen, aber danach ging einfach nichts mehr, während sich die Gastgeber förmlich in einen Spielrausch steigerten. Eine kollektive Pechsträhne und gleichzeitig sehr starke Gegner - somit war die höchste Saisonniederlage perfekt. Damit ist die Vorrunde beendet. Das nächste Heimspiel hat unsere "Erste" dann am 09.Mai gegen die Calimeros. 


Samstag, 18. April
LEGIONÄRE (BZ)
Fehlstart beim Spitzenspiel bringt "plötzlichen Tod"
Schon beim Betrachten der Tabellensituation war vorher klar, dass die Auswärtspartie der Legionäre bei den "Vagabunden" in Geiselhöring eine brisante Angelegenheit zu werden versprach. Dem war dann auch so. Die bisher schon fast gewohnte Stärke der Mannschaft von Klaus Soukup in den Leagues fand heute ein jähes Ende, denn seine Legionäre fanden zunächst nicht ins Spiel und liefen dann dem 2-Punkte-Rückstand hinterher. Das Blatt in diesem hochklassigen und nervenaufreibenden Spiel schien sich zu wenden, als die im Bavarium in Deggendorf beheimateten Gäste zum 7:7 ausgleichen konnten. Genauso spannend ging es auf Augenhöhe weiter bis zum 9 : 9. Dann gelang Daniel Möschk für die Hausherren der vorentscheidende zehnte Punkt. Sozusagen mit dem "letzten Atemzug" schaffte schließlich Albert Petzold doch noch den erneuten Ausgleich. 
Darterherz, was willst du mehr - Sudden Death in der Malz-Tenne. Da hatten dann die Vagabunden das bessere Ende für sich. In dieser Partie war also alles geboten, was das Darten auf hohem Niveau so reizvoll macht. 
Fazit: Ein Klasse-Auftritt beider Teams und somit auch ein hochspannender Dreikampf an der Tabellenspitze !


Samstag, 18. April
Bavariumdarter 2
13 : 5 Erfolg gegen DC Red Firestorm
In Abwesenheit von Kapitän Dieter Kaiser landete die Mannschaft um den heutigen Kapitän Matthias Baumann einen ungefährdeten Sieg gegen die Truppe von Roland Siegrün. Die Gäste zeigten zwar mehrfach sehr gute Scorerleistungen, aber dann hakte es doch immer wieder beim Ausmachen. In den Reihen der Hausherren lief es auch nicht immer so, wie im Training, aber im Finishbereich waren sie deutlich präziser. Die Bestleistung lieferte heute "Wastl" Stiglmaier ab, der sich für einen Klasse 9-Darter sowie einen 10-Darter viel Beifall und Anerkennung verdiente. Mit diesem Sieg bleiben die Bavariumdarter 2 weiterhin die ersten Verfolger des Tabellenführers Brave Dart.


Samstag, 18.April
Bavariumdarter 1
7 : 11 Niederlage gegen Tabellenführer
Die "Red Devils" aus Hengersberg sind auf dem Weg in Richtung "B" nicht zu bremsen und bauten ihre Erfolgsserie mit dem sechsten Sieg in Folge aus. Dabei konnte sich aber die Leistung der Gastgeber um Petra Krause absolut sehen lassen. Die Partie verlief nämlich abwechslungsreich und ausgeglichen bis zur dritten Runde. Da gewannen dann die spielstarken Gäste 3 Spiele in Folge und stellten damit die Weichen auf Sieg. Unsere "Erste" konnte zwar nochmals auf 7 : 9 verkürzen, musste dann aber in den beiden letzten Spielen jeweils im Entscheidungssatz den Red Devils den Vortritt lassen. Trotz aller Anspannung verlief dieses Duell immer freundschaftlich und fair. Glückwunsch an die starken Gäste und Anerkennung für den tollen Kampfgeist der Bavariumdarter, die bis zum "Schlusspfiff" um jeden Punkt fighteten.


Samstag, 11.April
LEGIONÄRE (BZ)
11:9 Krimi im Nachbarderby
gegen die Seebacher Tigers
Dass die Zwickl-Truppe um Längen besser ist, als man nach dem Tabellenstand annehmen könnte, war vorher schon jedem klar. Die Gäste bewiesen das auch eindrucksvoll und lieferten der Mannschaft von Klaus Soukup einen Kampf auf Biegen und Brechen. In diesem Klassiker auf absoluter Augenhöhe ging es laufend "Spitz auf Knopf" - da hat sich das Zuschauen wirklich gelohnt. Erst in der letzten Runde neigte sich die Waagschale zu Gunsten der Legionäre. Da sorgten dann Albert Petzold und Chris Kaufmann mit dem zehnten und elften Punkt für sichtliche Erleichterung in den Reihen der Gastgeber. Die Seebacher Dartkameraden bleiben vorerst weiter so eine Art "9:11 Spezialisten", was sich aber angesichts der starken Scorerleistungen rasch zum Positiven ändern könnte. 


Samstag, 11.April
Bavariumdarter 2
Schwerstarbeit beim 10:8 Erfolg
Die heutige Partie bei den "SR Hof de Butterbrezn" erwies sich als harte Nuss.  Die Gastgeber waren von Beginn an voll da und immer wieder einen Tick vorne. Erst als Dieter Kaiser und seine Truppe beim Stande von 4:5 vier Spiele in Folge gewannen, wendete sich das Blatt. In dieser Phase gelang Jürgen Schwebel mit einem vielumjubelten 11-Darter das beste Leg des Abends. Den nun erarbeiteten Vorsprung ließen sich die Bavariumdarter nicht mehr nehmen, auch wenn die Hausherren nie aufgaben und immer wieder nachlegten. 


Ostersonntag, 05.April
Bavariumdarter
beim Osterturnier in Auerbach-Loh
Unsere Chilly Gaby und der "Old Rebel" Markus waren heute beim Osterturnier in der Dorfschänke in Loh und haben dort Turniererfahrung gesammelt. Naja - und dem "Old Rebel", dem hat das Darterschicksal gleich in seinem ersten Spiel im Offenen Einzel einen der besten Dartspieler Bayerns zugelost. Florian Marggraf ("Flogge") vom wahrscheinlichen Bundesligaaufsteiger DC Essenbach.
"Flogge" hat vor kurzem die gesamte Dartelite bei den Niederbayern Darts Open besiegt und sich den Pokal sowie die 1000 Euro geholt.
Markus hat sich nicht versteckt und wacker gekämpft, konnte aber gegen den souveränen und routinierten Gegner unterm Strich nichts ausrichten. Natürlich hat er das Ganze mit Humor genommen. Schließlich spielt man nicht alle Tage gegen so einen Spitzenmann, der dazu auch noch total sympathisch und kein bisschen arrogant ist.
War halt auch Klasse, dass zwei von unseren Bavariumdartern an diesem Turnier teilgenommen haben ! Diejenigen Darter, die laufend bei Turnieren sind, machen alle die Erfahrung, dass sie mit der Zeit die Nervosität immer besser in den Griff bekommen.


Ostersamstag, 4.März
Bavariumdarter 1
Toller 10 : 8 Krimi im Straubinger Hof
Die Bavariumdarter scheinen sich zu "10:8-Spezialisten" zu entwickeln, wobei es heute im vorgezogenen Spiel bei "Straubinger Hof d´Zünftigen" anfangs garnicht gut aussah. Den Gastgebern gelang ein Superstart mit einer 3:0 Führung. Erst dann fingen sich Petra Krause und ihre Mitstreiter und konnten auf 3:3 stellen. Von da an war es ein ständiges Hin und Her. Das Team von Andrea Oberberger legte bis zum Schluss einen starken Auftritt hin. Es ist unbegreiflich, daß die Mannschaft angesichts ihrer Spielstärke die Rote Laterne hat. Die Bavariumdarter hielten immer voll dagegen, und so stand die Begegnung beim 8:8 auf der Kippe. Einwechselspieler Tobias Breuherr, der eine prima Partie ablieferte, brachte dann seine Farben in Front. Im letzten Spiel machte dann Petra Krause beim hochspannenden Entscheidungssatz den vielumjubelten zehnten Punkt. Trotz aller Spannung war es eine lustige und von Freundschaft geprägte Begegnung, in der Stefan Lallinger mit einem Klasse 11-Darter sowie Markus Häfner mit einem 114er Finish die Highlights setzen. 


Samstag, 28. März
LEGIONÄRE (BZ)
Grundsolide Leistung: 14 : 6 Auswärtssieg
Die Mannschaft um Klaus Soukup wurde beim Gastspiel in Forsthart bei der "Pinguingang" ihrer Favoritenrolle gerecht und hat nun nach 4 Spieltagen 10 Punkte auf dem Konto. Die Gastgeber lieferten jedoch einen beherzten Kampf, waren aber angesichts der gleichmäßig stark aufspielenden LEGIONÄRE, die mit einer sehr guten Checkout-Quote aufwarteten, laufend im Hintertreffen. Kommendes Wochenende wollen die Legionäre nun den Podiumsplatz im Bavarium beim Klassiker gegen die "Seebacher Tigers" verteidigen. 


Samstag, 28.März
Bavariumdarter 1
8 : 10 Krimi gegen DCF
Natürlich war unsere "Erste" nach dem Spiel enttäuscht, weil das Duell gegen den B-Absteiger "DC Freiheit" so knapp verloren ging. Petra Krause & Co starteten vielversprechend und führten bereits 3 : 0. Dann fingen sich die Gäste aus Stephansposching und kämpften sich ran. Von da an war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen bis zum 8 : 8. Die beiden letzten Spiele zerrten allen Beteiligten sichtlich an den Nerven. Die DCF-Darter hatten dann in den jeweiligen Entscheidungssätzen ganz einfach den besseren letzten Dart und konnten somit den Dreier mitnehmen. Glückwunsch an die sympathischen Dartfreunde aus Stephansposching ! 


Samstag, 28.März
Bavariumdarter 2
8 : 10 Dämpfer für das Kaiser-Team
Wie erwartet entwickelte sich die Partie gegen die befreundeten "Brave Dart" zu einer knappen Sache. Die spielstarken Gäste gingen gleich zu Anfang in Führung und blieben stets mit ein oder zwei Punkten in Front. Tobias Schulitschenko und Christian Mannichl lieferten dabei bemerkenswerte Checkouts mit 126 bzw. 122 ab. Beim Stande von 7 : 8 verpasste dann unsere "Zweite" den möglichen Ausgleich im Entscheidungssatz. Das war der Knackpunkt dieser Begegnung, in der schließlich Sebastian Bienert den zehnten Punkte draufsetzte. Im Team von Dieter Kaiser hatten mehrere Leistungsträger nicht ihren besten Tag erwischt. Ausnahme: "Basti" Stiglmaier, der gut drauf war und das Maximum einfuhr, also 5 Punkte für die Bavariumdarter erkämpfte. 


Samstag, 21. März
LEGIONÄRE (BZ)
11 Entscheidungssätze beim 17 : 3 Sieg
Der Auftritt des Aufsteigers "Team Humba" im Bavarium wurde mit viel Spannung erwartet. Schließlich hatten die Kirchdorfer Darter als frischgebackener Aufsteiger einen tollen 6-Punkte-Saisonstart hingelegt. Die Gäste begannen stark und holten sich sofort das erste League. Die Hausherren mit Kapitän Chris Kaufmann verschliefen etwas den Auftakt, kamen dann aber von Runde zu Runde besser ins Rollen. Dass die Gegner in keiner Phase aufsteckten, sieht man daran, dass in dieser heißen Partie sage und schreibe 11 mal der Entscheidungssatz herhalten musste. Beim Fußball würde man sagen: "Der Sieg war zwar verdient, ist aber um einige Tore zu hoch ausgefallen." Die sympathischen Gegner aus dem Bayerwald waren natürlich etwas enttäuscht, weil für sie einfach mehr drin gewesen wäre. Das tat aber der tollen freundschaftlichen Stimmung bei diesem Premierenduell keinen Abbruch.


Samstag, 21. März
Bavariumdarter 2
14 : 4 Auswärtsieg
Mit einer geschlossenen starken Mannschaftsleistung fuhren die Mannen von Dieter Kaiser heute abend bei den "Drunken Darter" einen unerwartet klaren Sieg ein. Schließlich hatten die Hausherren zuletzt den Aufstieg in die "B" nur knapp verpasst. Unsere "Zweite", die heute beim Scoren nicht an die Trainingsleistungen anknüpfen konnte, war dann aber beim Auschecken gottseidank auf den Punkt da, während sich die Gegner häufig überwarfen. Jürgen Schwebel erwies sich heute als Bank - 5 Einsätze - 5 Punkte, und dabei auch ein prima 91er Finish.


Samstag, 21. März
Bavariumdarter 1
12 : 6 - Dritter Dreier in Folge !
Ein Spiel im Hafenbrotzeitstüberl bei den "White Lions" ist immer eine harte Nuß. Entsprechend konzentriert ging die "Erste" an die Sache ran, erwischte einen guten Start und konnte die Führung dann noch deutlich ausbauen. Zur Mitte der Partie fingen sich die "Weißen Löwen" jedoch, machten Punkt um Punkt, gaben nie auf und kamen wieder ran. Die Mannschaft von Petra Krause, in der heute Neuzugang Markus Häfner einen tollen Einstand mit 3 Siegen hinlegte, konnte aber gegen Ende nochmal zulegen und war halt einfach immer wieder beim Ausmachen um den berühmten Tick präziser. Damit sind Krause & Co weiter ungeschlagen !


Samstag, 14. März
LEGIONÄRE (BZ )
Kampfgeist mit Sudden Death Punkt belohnt !
Die Scharfschützen aus dem Bavarium bestanden den erwarteten Härtetest bei Relax in Haibach mit Bravour. Teamgeist und klasse Moral wurden letztlich mit einem Sudden-Death-Punkt belohnt, der doppelt zählt. Die Mannschaft von Kapitän Klaus Soukup kam nicht gleich zu 100 Prozent ins Spiel und musste in der Folge ständig einem 2-Punkte-Vorsprung beim BZO-Absteiger und Titelfavoriten hinterherlaufen.  Zum Ende hin konnte die Legionäre aber nochmal so richtig zusetzen. Beim Stande von 8 : 10 machte Chris Kaufmann den Anschlusspunkt, und Albert Petzold stellte dann im Nervenkrimi auf 10 : 10. Daß dann die Relax abschließend im SD die Nase vorn hatten, darf man getrost abhaken - de facto waren die Legionäre stets auf Augenhöhe. Nun fiebert man im Bavarium dem kommenden Wochenende und damit dem Duell mit dem bisher unbekannten Gegner Team Humba aus Kirchdorf entgegen.


Samstag, 14. März
Bavariumdarter 2
Erfolgreicher Saisonstart
Mit einem nie gefährdeten 12 : 6 Erfolg konnte sich die "Zweite" den ersten Dreier aufs Konto buchen, nachdem das erste Spiel bei Joker in Straubing ausgefallen war. Die heutigen Gegner, Kuka Darter aus Dingolfing, die für die Mannschaft von Dieter Kaiser noch ein unbeschriebenes Blatt waren und die sich als ausgesprochen sympathische Gäste präsentierten, legten zwar durch die Bank prima Scores ans Board, mussten dann aber jeweils im Finishbereich die Überlegenheit der Gastgeber anerkennen. Für Neuzugang Sebastian Stiglmeier war es heute ein ganz besonderer Tag. Grund: In den letzten 7 Saisonstarts hatte er jeweils sein erstes Einzel verloren, dann aber über die Saison Sieg um Sieg verbucht. Heute legte er seinen "Start-Fluch" zu den Akten, und bewies dann im Verlauf des Abends, daß er eine echte Verstärkung der Mannschaft im Hinblick auf das Ziel "Plan B" ist. Nach jeweils 5 Runden war die "0" fällig. Nun muss die "Zweite" am kommenden Wochenende in einen Doppeleinsatz - am Freitag steht in Straubing das Nachholspiel beim Team "Joker" an, am Samstag die reguläre Partie bei den Drunken Darters.


Samstag, 14.März
Bavariumdarter 1
Zweites Spiel - zweiter Sieg !
Als Stefan Lallinger mit einem feinen 90er 2-Dart-Finish den zehnten Punkt eingefahren hatte, löste sich bei unserer "Ersten" die ganze Spannung und man lag sich in den Armen. Es war ein hart erkämpfter 10 : 8 Sieg, denn die Gegner, Kings Power, hielten über die gesamte Spieldauer voll dagegen und glichen sogar einen zwischenzeitlichen 7:4 Vorsprung der Bavariumdarter aus. Fakt ist: Das Team um Petra Krause hat mit 6 Punkten einen prima Saisonstart hingelegt ! 


LEGIONÄRE
Knappe Sache - aber 3 Punkte auf dem Konto
Der Heimauftakt unserer Bezirksligadarter gegen Vendetta aus Passau verlief zufriedenstellend, zumal 2 Stammspieler fehlten. Das Team von Klaus Soukup lieferte sich von Beginn an mit den fairen und sympathischen Gästen ein Duell auf Augenhöhe. In der zweiten Runde gelang den Legionären ein erfolgreicher Zwischenspurt, der die Grundlage zum wichtigen Auftaktsieg bildete. Albert Petzold, Karl Mühlbauer & Co brachten den erarbeiteten Vorsprung schließlich ins Ziel und konnten sich dann nach dem 11 : 9 Endstand mit den Zuschauern im Bavarium über den ersten Dreier freuen.


Bavariumdarter 1
Licht und Schatten beim 10 : 8 Auswärtssieg
Unterm Strich konnte Teamkapitänin Petra Krause heute zufrieden sein, auch wenn noch nicht alles rund lief. Unsere "Erste" legte bei den Calimeros gleich gut los, und ging deutlich mit 7 : 4 in Führung. Dann riß der Faden etwas und die Heimmannschaft nutzte das sofort aus. Zum Schluß wurde es dann eine Zitterpartie, aber als Tobias Breuherr sein Spiel siegreich beendete, war der erste Dreier eingefahren. 

´ 

Unser Vereinslokal

Bavarium-Dartshop Deggendorf